Muss ich fĂŒr Osteopathie-Behandlungen eine Zusatzversicherung abschließen?

Ob und in welchem Umfang die Berechnung unserer Osteopathie-Behandlungen ohne eine Zusatzversicherung von Ihrer Versicherung ĂŒbernommen wird, hĂ€ngt generell von Ihrer Krankenversicherung ab.

Private Krankenversicherungen und Krankenzusatzversicherungen tragen die Kosten fĂŒr die Osteopathie, fĂŒr die Chiropraktik, fĂŒr die Physiotherapie, aber auch fĂŒr medizinisch notwendige Massagen, Lymphdrainagen und Trainingstherapien entweder komplett oder anteilig.

GrundsĂ€tzlich werden Kosten fĂŒr die Osteopathie nur in begrenztem Ausmaß von den gesetzlichen Krankenkassen ĂŒbernommen. Inzwischen beteiligen sich allerdings viele gesetzliche Krankenkassen in immer grĂ¶ĂŸerem Umfang an den individuellen Behandlungskosten – wenn bestimmte Voraussetzungen erfĂŒllt sind. Dazu zĂ€hlt in der Regel das Vorliegen einer Ă€rztlichen Überweisung (Privatrezept Osteopathie).

In jedem Fall ist es sinnvoll, sich vor Inanspruchnahme unserer Osteopathie-Behandlungen bei Ihrer Krankenkasse ĂŒber Möglichkeiten der Bezuschussung zu erkundigen, um feststellen zu können, ob eine Zusatzversicherung notwendig ist. Diese ist vor allem dann sinnvoll, wenn Sie unsere Leistungen regelmĂ€ĂŸig und hĂ€ufig beanspruchen möchten.

Ist eine Osteopathie-Behandlung nur auf Rezept möglich?

Das hĂ€ngt davon ab, ob Sie privat oder gesetzlich versichert sind. Sind Sie gesetzlich krankenversichert, beteiligt sich Ihre Krankenkasse an der Osteopathie-Behandlung in der Regel nur, wenn diese auf Rezept erfolgt. Privatversicherte hingegen können auch ohne Rezept eine Behandlung in Anspruch nehmen. FĂŒr die Kosten der Behandlung mĂŒssen Sie in Vorleistung treten, können sich die Kosten aber hinterher von Ihrer Krankenversicherung ganz oder teilweise zurĂŒckerstatten lassen. 

Sind Sie privat versichert, können Sie die osteopathische Behandlung ĂŒber die Heilpraktikerleistungen abrechnen lassen, wenn diese Bestandteil Ihres Tarifs ist. Sowohl unsere Untersuchungen als auch unsere osteopathischen, physiotherapeutischen und trainingstherapeutischen Leistungen werden auf Basis des Heilmittelkatalogs, der GebĂŒhrenordnung fĂŒr Heilpraktiker (GebĂŒH) sowie gemĂ€ĂŸ der SOKAI Preisliste abgerechnet.

Ein Großteil der gesetzlichen Krankenkassen setzt bei Osteopathie-Behandlungen auf eine Ă€rztliche Verordnung (Privatrezept). Das Rezept mĂŒssen Sie mitsamt der Rechnung einreichen. Auf Nachfrage stellen wir Ihnen einen persönlichen Heil- und Kostenplan zur Vorlage bei Ihrer Krankenkasse aus.

GrundsĂ€tzlich ist natĂŒrlich auch eine Behandlung ohne Rezept möglich. Das bedeutet aber auch, dass Sie die Kosten dann vollstĂ€ndig selbst tragen mĂŒssen.

Erfolgt bei mir als gesetzlich Versicherter eine Osteopathie-Behandlung auf Kassenrezept?

Nein. Bei Rezepten fĂŒr Osteopathie-Behandlungen handelt es sich ausschließlich um Privatrezepte. Eine Osteopathie-Behandlung auf Kassenrezept ist daher nicht möglich. Da diese Behandlungen grundsĂ€tzlich zu den privaten Leistungen zĂ€hlen, mĂŒssen diese fĂŒr gewöhnlich zunĂ€chst selbst bezahlt werden. Die meisten gesetzlichen Krankenkassen ĂŒbernehmen allerdings inzwischen zumindest einen Teil der anfallenden osteopathischen Behandlungskosten. 

ZunĂ€chst sollten Sie sich auf jeden Fall bei Ihrer gesetzlichen Krankenkasse erkundigen, ob und inwiefern eine KostenĂŒbernahme ĂŒberhaupt möglich ist. TrĂ€gt die Krankenkasse fĂŒr Ihre Behandlung einen bestimmten Kostenanteil, können Sie sich ein Privatrezept Osteopathie von Ihrem behandelnden Arzt ausstellen lassen. Dieses und unsere Rechnung reichen Sie dann bei Ihrer Krankenkasse ein. Diese erstattet Ihre Rechnungen fĂŒr die Osteopathie-Behandlungen dann in der Regel zumindest zu einem bestimmten Anteil.

Was ist eine medizinische Massage?

Eine medizinische Massage basiert auf medizinischen Vorschriften und darf nur von ausgebildeten Physiotherapeuten, Masseuren und medizinischen Bademeistern, Massagetherapeuten und Heilpraktikern vorgenommen werden. Sie beseitigt muskulĂ€re Verspannungen, entlastet ĂŒberbeanspruchte Sehnen und BĂ€nder, regt den Kreislauf an und verbessert den lymphatischen Fluss. 

In der SOKAI – Praxis fĂŒr Osteopathie, Physiotherapie & Massage wĂ€hlen wir Massagegriffe aus einer Vielzahl von speziellen Massageformen und Lockerungstechniken und stellen daraus eigene Massagechoreografien zusammen. Zu unseren Massageleistungen gehören beispielsweise die klassische Schwedische Massage, die Faszienmassage oder die Reflexzonenmassage, welche sich wegen ihrer besonders wohltuenden Wirkung großer Beliebtheit erfreut. 

All unsere medizinischen Massagen erfolgen auf der Basis von Heilmittelverordnungen (Privatrezept Massage) oder werden von unseren Heilpraktikern nach der Diagnostik veranlasst, wenn diese medizinisch notwendig sind. Noch vor der ersten medizinischen Massage werden Ihre Beschwerdeursachen ausfĂŒhrlich ermittelt, wobei auch Ihre Krankheitsgeschichte detailliert erfasst wird. Dann erfolgen die eigentlichen medizinischen Massagen, wobei deren Dauer und HĂ€ufigkeit vom individuellen Beschwerdefall abhĂ€ngen.